Kaufberatung

Einleitung

In Zeitschriften sowie im Internet werden immer häufiger Kameras getestet, die in Fahrzeugen das Verkehrsgeschehen oder eventuelle Schäden während des Parkens dokumentieren sollen.
Dabei beschränkt man sich leider entweder nur auf wenige relevante Punkte wie z.B. die Videoauflösung und den Preis der Dashcams, oder der interessierte Kunde wird mit vielen neuen Begriffen konfrontiert, die zuerst einmal verstanden werden wollen aber nicht unbedingt erklärt werden.
Wir wollen Ihnen anhand der von uns verwendeten Technologien erläutern, worauf es aus unserer Sicht ankommt.

Es gibt viel zu lesen, aber es wird Ihnen anschließend möglich sein, Produktvergleiche nach den für Sie relevanten Kriterien durchzuführen, Verglechstests entsprechend Ihrer Bedürfnisse zu interpretieren und Ihren persönlichen Testsieger zu ermitteln.

Kurze Begriffserklärung: Action Cam, Car DVR, Dashcam, Blackbox Kamera

Eine Action Cam ist eine kompakte kleine, meist akkubetriebene Kamera, die mit verschiedenem Zubehör z. B am Fahrrad, am Fahradhelm, am Motorrad, unter Wasser usw. verwendet werden kann. Die Ausrichtung ist hier auf “schöne Videos”, Mobilität (der Kamera), vielseitiger Einsatz sowie in neueren Versionen die Internetanbindung.

Car ist englisch für Auto und DVR ist eine Abkürzung im englischen für “Digital Video Recorder”
Eine Car DVR ist somit ein digitaler Videorekorder für das Auto

Dashboard, ebenfalls Englisch steht für Armaturenbrett. Demzufolge ist eine Dashcam, eine Kamera für das Armaturenbrett (eine Autos).

Der Begriff Blackbox Kamera, lehnt an die bekannten Flugdatenschreiber an, die im Falle eines Unfalles, im Nachhinein (oft) noch die Analyse des Unfallhergangs ermöglichen. Theoretisch lässt sich jede Kamera in einem Auto verwenden. Sei es z.B. um seine Urlaubsfahrt auf wunderschönen Bergstraßen festzuhalten, oder ein bestimmtes Verkehrsgeschehen zu dokumentieren .

Allerdings gibt es bei genauerem Hinsehen doch wesentliche Unterschiede, die die Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Kameratypen doch eher für den eigentlichen Einsatzweck beschränken.












Leave a Reply